NBA Aktuell

alles über die NBA und ihre Stars
 


Nachdem die Oklahoma City Thunder im ersten Spiel dominieren konnte, ist Miami aufgewacht. Man kann es fast schon Dwayne Wade zustecken, der im ersten Spiel nicht sofort überragend spielte, sowie einem unglaublichen Run der Thunder in der zweiten Hälfte. Danach allerdings fand Wade seine Form und Thunder musste seine Führung abgeben.

NBA Finals, RMTip21 ©Flickr

Miami Heat als Dominator

Nicht, dass Oklahoma nicht hervorragend gespielt hätten, aber Miami war einfach besser. Vor allen Dingen die substitute Spieler der Heat haben gut gespielt und das Team zum Sieg getragen. Denn in der letzten Runde war der Spieler mit dem höchsten Punktestand tatsächlich nicht Dwayne Wade, Lebron James oder gar Kevin Durant – Russell Westbrook machte rekordverdächtige 43 Punkte! weiterlesen »


Nachdem das erste Spiel stattfand, gibt es dennoch viel zum überlegen. Nicht nur haben die (mittlerweile nicht mehr so-) Neuankömmlinge Oklahoma City gewonnen, sondern Kevin Durant hat eine neue Höchstform für sein Spiel gefunden. Doch er ist, wie seine Mannschaft, noch jung. Können die erfahreneren Miami Heat doch noch den Titel nehmen?

Oklahoma City Thunder

Wir fangen bei den Gewinnern des ersten Spiels an: Kevin Durant wird schon von Kobe Bryant als sein möglicher Nachfolger als unhaltbares Basketball-monster geheißen und ist dabei auch noch um einiges größer. Um es genau zu fassen, nannte Kobe ihn in einem Interview als eine 6-11 Version seiner selbst. Doch um an die 5 NBA Meisterschaftstitel und die MVP Auszeichnungen heranzukommen fehlt es Durant noch an etwas Zeit. Doch er ist gut 10 Jahre jünger als Bryant und hat deshalb noch viel Spielraum.

weiterlesen »


Durantula, wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, steht nicht nur mit Oklahoma City Thunder in der Western Conference ganz oben, sondern muss sich auch in der Spielerstatistik nur knapp hinter Kobe Bryant einordnen.

Der NBA-Spieler machte seinen Weg bis in die Basketball-Elite, wie viele zuvor über den Collegesport. Von 2006 bis 2007 spielte Kevin Durant an der University of Texas. Nach nur zwei Jahren gelang ihm im Alter von 19 direkt der Sprung in die National Basketball Association, wo er für die Seattle Supersonics sein Debüt gab. In seiner ersten Saison wurde er prompt zum Rookie of the Year gewählt. Mit den Jahren änderte sich zwar der Standort und Name seines Teams zu Oklahoma City Thunder, Durant blieb seinem Verein jedoch weiter treu und unterzeichnete 2010 einen Vertrag für weitere fünf Jahre.
weiterlesen »


Obwohl Dirk Nowitzki nach zwischenzeitlicher Zwangspause wieder fit ist, stecken die Dallas Mavericks auf dem 6. Platz der Western Conference fest. Mit acht Siegen mehr ist Oklahoma City Thunder jetzt schon fast ausser Reichweite.

Um sich vor einem Burn-Out zu bewahren, legte der Dallas-Superstar bis zum 25. Dezember eine Zwangspause ein. Hinzu kamen Beschwerden am Knie, die ihm „die ersten Monate dieser Spielzeit einfach schwer machten“, wie er selbst in einem Interview sagte. Mittlerweile trifft Dirk wieder für die Mavericks. Während er jedoch zur Höchstform aufläuft, hängt sein Team weiter in der Mittelmäßigkeit fest. So kam es auch, dass Dallas erst vor Kurzem mit 94:96 den Phoenix Suns unterlag, obwohl Nowitzki mit 18 Punkten bester Werfer des Spiels war.

weiterlesen »


Der Transfermarkt der NBA hat förmlich geglüht in den letzten Wochen. Nach dem Lockout wechselten die Spieler jetzt in Rekordzeit.

Während des Tarifstreits in der NBA und dem damit verbundenen Lockout waren die meisten Vertragsverhandlungen mit den Spielern auf Eis gelegt. Nachdem das Ende des Streits um die Gehälter nach fünf Monaten am 26. November endlich mit einem neuen Tarifvertrag besiegelt wurde, begann ein reges Treiben auf dem Transfermarkt der NBA.

Deshalb gibt es jetzt kurz vor dem Saisonstart die wichtigsten Wechsel und Fakten im Überblick. weiterlesen »


Basketball WM: USA ist Weltmeister

Autor: Rob
abgelegt in: News

Bei der Basketball WM in der Türkei ist die USA Weltmeister geworden. Im Finale setzte sich die große Basketball-Nation gegen den Gastgeber durch und gewann mit 81:64 (42:32). Die USA ist damit erstmals seit 1994 wieder Weltmeister.

Das Finale der Basketball Weltmeisterschaft in Istanbul glich mehr einer One-Man-Show, als einer ausgeglichenen Partie. NBA-Superstar Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder warf allein 28 Punkte. weiterlesen »


Der 2,15 Meter-Mann Tibor Pleiß steht kurz vor einem Wechsel in die NBA. Im Draft wurde er als erster Pick in Runde zwei von den New Jersey Nets gewählt und dann an Oklahoma City Thunders veräußert. Wahrscheinlich ist jedoch, das Pleiß noch eine Saison in der BBL bleibt.

Oklahoma City Thunder @flickr/ RMTip21

Für den 20 -jährigen Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß könnte der große Traum von einer Karriere in der nordamerikanischen Basketball Liga NBA bald wahr werden. Im alljährlichen Draft wurde er als einziger deutscher Basketballer erwählt, allerdings erst in der zweiten Runde. weiterlesen »


Der schwache Saisonstart von den Washington Wizards hat ein Opfer gefordert. Wie der Klub aus der Hauptstadt mitteilte, musste Trainer Eddie Jordan seinen Hut nehmen. Unter Jordan legten die Wizards einen miserablen Start in die neue NBA-Saison hin und sind mit einer Bilanz von 1:10-Siegen das zweitschlechteste Team der Liga. Nur Neuling Oklahoma City Thunder ist noch schlechter. Doch auch dort wurde der Trainer entlassen. weiterlesen »


Teamname von Oklahoma City bekannt

Autor: Robert
abgelegt in: News

Die Katze ist aus dem Sack und der Name des Nachfolgerteams der Seattle SuperSonics bekannt: Oklahoma City Thunder! Herzlich Willkommen in der NBA. Zwar sollte der Name noch geheim bleiben, doch das ist nicht gelungen. Leichte Enttäuschung daher beim Klub-Chef. weiterlesen »