NBA Aktuell

alles über die NBA und ihre Stars
 


Lin-Sanity, Lin-Possible oder Lin-Credable. Das sind die Neologismen, die der unglaublichen Saison des New Yorker Point-Guards gewidmet sind. Nicht nur seine Aufgabe als Spielmacher meistert er mit Bravur, auch Punkte macht der Newcomer ohne Ende.

Seit Februar sind die New York Knicks stark am kommen in der Eastern Conference. Hauptverantwortlicher für den plötzlichen Erfolg: Jeremy Lin. Dabei ist der Taiwaner erst seit kurzem in New York’s Startaufstellung. Nach mehren Jahren auf der Bank, gelingt dem Ex-Golden State Warrior jetzt womöglich der ganz große Durchbruch.

weiterlesen »


Die LA Lakers müssen jetzt wohl einige Zeit ohne ihren Shooting Guard Kobe Bryant auskommen. Beim Allstar-Game am vergangenen Wochenende wurde der 33-Jährige schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Beim Allstar-Game der NBA waren alle Augen auf Kobe Bryant gerichtet, der nun auf Platz eins der ewigen Allstar-Rangliste thront. Doch der Shooting Guard, der sich bereits die Auszeichnug des MVP sichern konnte und seit mittlerweile fast vierzehn Jahren ohne Unterbrechung ins All-NBA-Team gewählt wurde wurde beim Höhepunkt des Allstar-Wochenendes gefoult und muss nun eine Verletzungspause einlegen. weiterlesen »


Die Dallas Mavericks haben jüngst einen denkbar schlechten Saisonstart hingelegt und damit ihrem Meistertitel keine Ehre erwiesen. Doch das Team kommt so langsam offenbar wieder in Form.

Die schlechten Leistungen der Dallas Mavericks zu Beginn der Saison haben den Eindruck erweckt, dass das Team um Dirk Nowitzki den Meistertitel der nordamerikanischen Basketball Liga nicht verdient hat. Von den ersten fünf Spielen in der laufenden Saison verlor das Team aus Texas ganze vier. Am Mittwoch siegten die Mavericks jedoch gegen die Boston Celtics zum zweiten mal hintereinander auswärts.

Für die entscheidenden Punkte beim 90:85 sorgte der Würzburger mit einer Aktion, wie man sie aus den Playoffs gewohnt war. Insgesamt erzielte er 16 Punkte für seine Mannschaft, die sich so langsam wieder an ihre alten Leistungen annähert. weiterlesen »


Der Transfermarkt der NBA hat förmlich geglüht in den letzten Wochen. Nach dem Lockout wechselten die Spieler jetzt in Rekordzeit.

Während des Tarifstreits in der NBA und dem damit verbundenen Lockout waren die meisten Vertragsverhandlungen mit den Spielern auf Eis gelegt. Nachdem das Ende des Streits um die Gehälter nach fünf Monaten am 26. November endlich mit einem neuen Tarifvertrag besiegelt wurde, begann ein reges Treiben auf dem Transfermarkt der NBA.

Deshalb gibt es jetzt kurz vor dem Saisonstart die wichtigsten Wechsel und Fakten im Überblick. weiterlesen »


Earvin „Magic“ Johnson galt als einer der größten Basketballer und war ein erfolgreiches Sport-Idol, als er vor 20 Jahren seinen plötzlichen Rücktritt bekannt gab. Der Grund: HIV


„Magic“ Johnson machte seinem Namen alle Ehre, als er in den Achtzigern alle Basketball-Fans mit seinen spielerischen Fähigkeiten verzauberte. Insgesamt neun mal erreichte er mit den Los Angeles Lakers das NBA-Finale und erkämpfte sich in diesem Team 5 mal den NBA-Titel. Neben Larry Bird zählte er zu den herausragendsten Spielern und stand stets im Mittelpunkt des öffentlichen und medialen Interesses. Der Schock war entsprechend groß, als er 1991 während der Live-Schaltung einer Pressekonferenz seinen Rücktritt aufgrund einer HIV-Diagnose bekanntgab. weiterlesen »


Der als sanfter Riese bezeichnete Yao Ming wird in absehbarer Zeit die USA und die NBA verlassen. Der amerikanische Superstar, der bei den Houston Rockets unter Vertrag ist, hatte in der letzten Zeit eine Menge verletzungsbedingter Rückschläge zu verzeichnen.

Yao Ming beendet seine Profikarriere ©Flickr/skinnylawyer

Der stolze 2,29 Meter große chinesische Basketballspieler wird sich in den kommenden Tagen zum Ende seiner Karriere als Profispieler in seiner Heimatstadt Shanghai äußern. Aufgrund des Lockouts ist es dem Verein Houston Rockets und der Liga nicht möglich, Stellung zu der Thematik zu nehmen. weiterlesen »


Die L.A. Lakers haben auch das zweite Finalspiel gegen die Orlando Magic gewonnen. Diesmal ging es bedeutend enger zu. Laut Statistik dürfen sich die Lakers auf den ersten Meistertitel seit sieben Jahren freuen.

Pau Gasol (Nr. 16) © Flickr / Keith Allison

Das erste Spiel hatten Kobe Bryant und Co. noch ohne große Mühe mit 100:75 gewonnen. Im zweiten Spiel fiel die Entscheidung erst in der Overtime, in der die Lakers sich am Ende mit 101:96 durchsetzten. Damit steht es in der Best-of-seven-Serie 2:0 für die Kalifornier, denen jetzt nur noch zwei Siege fehlen.

Vor allem Bryant und Pau Gasol ist es zu verdanken, dass die Lakers schon eine Hand am Titel haben. Bryant steuerte 29 Punkte und 8 Assists zum erneuten Sieg bei, während der Spanier mit 24 Zählern und 10 Rebounds ein Double-Double verbuchte.  weiterlesen »


Showdown in der Western Conference! Der Zweite, die L.A. Lakers, empfingen in der Nacht zu Samstag den Ersten aus New Orleans. Und das Spitzenspiel hielt, was es versprach. weiterlesen »