NBA Aktuell

alles über die NBA und ihre Stars
 


Dallas Mavericks kassieren Heimpleite gegen New Orleans Hornets

Autor: Robert
abgelegt in: Western Conference

Die Talfahrt der Dallas Mavericks hält an. Das Team von Dirk Nowitzki verlor gegen die New Orleans Hornets und kassierte damit die vierte Pleite am Stück, an der vor allem Chris Paul Schuld hatte. Doch im Kampf um die Playoff-Plätze gab es gute Nachrichten. Die Konkurrenz aus Utah und Portland strauchelte gewaltig.

 Mit 97:104 mussten sich die Dallas Mavericks im heimischen American Airline Center geschlagen geben. Zwar konnten für die Hausherren Dirk Nowitzki (20 Punkte, 13 Rebounds) und Jason Terry (28 Punkte) überzeugen, doch ansonsten kam nicht viel von den Mavs.

Vor allem Jason Kidd enttäuschte erneut und verlor das Duell der beiden Point Guards gegen All-Star Chris Paul haushoch. Kidd verwarf 7 von 9 Würfen und hatte am Ende 7 Punkte, 7 Assists und 7 Rebounds vorzuweisen. Paul verzeichnete hingegen ein Triple-Double (33 Punkte, 10 Rebounds, 11 Assists, 7 Steals) und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der Hornets.

Chris Paul © wikipedia Lange war die Partie ausgeglichen, doch ein 9:2-Run der Gäste brach den Mavs das Genick. Obwohl noch über 6 Minuten zu spielen waren, vermochte sich die Texaner nicht mehr zu erholen.

Die Mavericks liegen in der Western Conference mit 22:17-Siegen auf dem undankbaren 9. Platz. Nur gut, dass auch die Utah Jazz (8. Platz) und die Portland TrailBlazers (6. Platz) überraschend verloren.

Die TrailBlazers (23:15) bezogen bei den Philadelphia 76ers eine klare 79:100-Klatsche, während sich die Jazz in Oklahoma City blamierten. Beim Schlusslicht im Westen kam man nach vier Siegen in Serie mit 93:114 unter die Räder. Für Thunder erzielten dabei gleich drei Spieler mehr als 20 Punkte.Similar Posts:

    None Found


verwandte Beiträge

Kommentar schreiben